Suche

Das Gedankenkarussell beim Meditieren

Kennst du das? Du sitzt in der Meditation und dein Kopf sagt dir nur "Herzlich Willkommen in deinem Gedankenkarussell". Nun wäre es ganz falsch, wenn du dich verrückt machst und irgendwann sogar mit dem Meditieren aufhörst. Gerne gebe ich dir ein paar Tipps an die Hand, das Karussell anzuhalten bevor die nächste Fahrt los geht. :-) Am besten, du meditierst am Morgen gleich nach dem Aufwachen. Ohne dass du die Augen öffnest, findest du am einfachste in einen Status der Entspan

Orte absoluter Ruhe und Entspannung

Kennst du das? Es ist laut - teilweise sehr laut. Verkehr, Menschen, Kinder, Tiere und vieles mehr können laut sein. Manchmal ist das auch wunderschön, wenn wir zum Beispiel mit Freunden angeregt diskutieren und lachen. Doch manchmal sehnen wir uns auch nach Ruhe. Ruhe die uns wieder Kraft tanken lässt, die den Kopf frei macht und das Herz mit Liebe füllt. Doch wo können wir diese Ruhe finden? Oft tun wir dies im Urlaub. Dort suchen wir aktiv nach Ausgleich - sind uns bewusst

Mit nur 5 Minuten Meditation täglich lässt sich jeder Stress besser bewältigen

Kennst du das? Der Wecker klingelt, 1000 Gedanken gehen durch deinen Kopf und du beschäftigst dich bereits ab der ersten wachen Minute mit Sorgen und negativen Gedanken. "Uff gleich haben ich dieses anstrengende Meeting" "Uff der Verkehr wird sicher wieder die Hölle sein" "Uff die Kleinen müssen gleich in die Kita und wir sind schon wieder zu spät" "Uff es regnet" "Uff die Milch ist schon wieder leer" und so weiter. Oft starten wir bereits negativ in den Tag. Dabei ist jeder